So macht's Omi





Entspannt reisen

Längere Fahrten mit wenig Bewegungsfreiheit belasten den gesamten Körper. Wie Sie ganz entspannt reisen können sagen wir Ihnen in diesem Tipp.

  Seite merken/weiterempfehlen

Kennen Sie das auch? Sie sitzen stundenlang in einem Auto oder Flugzeug in viel zu engen Sitzen und können sich kaum bewegen? Ja, Nichtstun kann sehr anstrengend sein. Die Muskeln verkrampfen und die Gelenke werden steif, weil Sie zu lange regelrecht erstarrt sitzen. Die Folge davon sind Schmerzen und eine mangelnde Blutzirkulation, die den Körper sehr belasten. Im Schlimmsten Fall droht sogar eine Thrombose, die nun wirklich nicht ungefährlich ist. Also ist Prophylaxe angesagt. Wenn Sie unsere Ratschläge befolgen, können Sie jede längere Reise gut überstehen.

  • Bei Reisen mit dem Auto sollten Sie spätestens alle 2 Stunden eine kurze Pause einlegen. Steigen Sie aus, recken Sie sich in alle Richtungen und laufen Sie eine Weile herum. Sie werden sehen, wie gut das Ihrem Körper tut. Trinken Sie viel und nehmen Sie nur leichte Kost zu sich. Nach Möglichkeit machen Sie auch die unten beschriebenen Lockerungsübungen.

  • Bei Reisen mit dem Flugzeug kann Bewegungsmangel ernsthafte Probleme verursachen, weil dort ein niedriger Luftdruck und eine geringe Luftfeuchtigkeit herrscht. Schneller als am Boden erlahmt dort der Blutfluss und das Blut staut sich in den Unterschenkeln. Die Gefahr einer Thrombose ist hier besonders hoch. Deshalb sollten Sie im Flugzeug ebenfalls alle 2 Stunden eine Sitzpause einlegen. Wandern Sie im Gang auf und ab und machen Sie die folgenden Lockerungsübungen. Trinken Sie besonders viel, vermeiden Sie jedoch kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol.

  • Übung 1: Den Blutfluss anregen
    Heben Sie Ihre Fersen hoch und stellen Sie Ihre Füße auf die Spitzen. Um die Spannung in den Waden zu erhöhen, drücken Sie die Fußspitzen auf den Boden. Dann rollen Sie die Füße über die Ballen auf die Ferse, die Sie dann ebenfalls gegen den Boden drücken.
    Wiederholen Sie 30-50 Mal.

  • Übung 2: Den Rücken mobilisieren
    Bringen Sie sich in eine aufrechte Sitzposition und kippen Sie ihr Becken nach hinten, wobei sich der untere Rücken gegen die Lehne wölbt. Verharren Sie 5 Sekunden in dieser Position. Dann kippen Sie das Becken nach vorne und machen ein Hohlkreuz. Auch hier halten Sie die Position 5 Sekunden.
    Wiederholen Sie 15-20 Mal.

  • Übung 3: Die Gelenke aktivieren
    Begeben Sie sich in eine gerade Sitzposition und heben Sie abwechselnd die Knie hoch. Schaukeln Sie in der Luft Ihre Füße, indem Sie im Wechsel die Fußinnen- dann die Fußaußenseite nach oben ziehen, ohne das Knie zu bewegen.
    Wiederholen Sie 30 Mal.

  • Übung 4: Den Hals und die Schultern lockern
    Drehen Sie Ihren Kopf weit nach links und rechts im Wechsel. Neigen Sie dabei das Kinn zur Schulter. Verharren Sie dort jeweils 30 Sekunden.
    Wiederholen Sie 5 Mal.
    Ziehen Sie die Schultern hoch und halten sie dort für 10 Sekunden. Dann ziehen Sie die Schultern nach untern und halten sie dort ebenfalls für 10 Sekunden.
    Wiederholen Sie 10 Mal.


ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Reisetipps


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß