So macht's Omi





Unreife Tomaten nachreifen

Unreife Tomaten müssen Sie nicht wegwerfen. Sie können sie mit unserem ganz besonderen Tipp wunderbar nachreifen lassen.

  Seite merken/weiterempfehlen

Sollten Sie die letzten unreifen Tomaten von Ihrem Tomatenstrauch geerntet haben und jetzt vor der Überlegung stehen, ob Sie diese aufbewahren oder lieber im Kompost entsorgen sollten. Oder habe Sie versehentlich ein paar unreife Tomaten eingekauft? Dann können wir Ihnen nur den folgenden Rat geben: Lassen Sie sie einfach nachreifen!

Heben Sie die unreifen Tomaten auf jeden Fall auf! Denn sie reifen ganz sicher nach und bleiben sogar über viele Wochen frisch. Sie werden wieder, der Sorte entsprechend, ganz vollmundig im Geschmack. Sie zeigen halt den tollen Geschmack einer vollreifen Tomate, entwickeln auch Süße und werden nicht sauer.

Legen Sie die Tomaten in eine offene Schale. Darauf verteilen Sie ein paar noch etwas grüne Bananen.
Bananen werden bei der Einreise nach Deutschland in einem Container zwischengelagert, wo ein ungefährliches Reifegas eingeleitet wird. Restbestände dieses Reifegases verbleiben noch länger in der Bananenschale.
Legt man nun diese Bananen auf die Tomaten, wirkt dieses Reifegas auch sanft auf die Tomaten ein und unterstützt in den nächsten Wochen deren Nachreifung. Da jede Tomate dann, wie am Strauch, zu unterschiedlichen Zeiten reif wird, kann man täglich die ein oder andere Tomate aus der Schüssel "ernten" und wird nicht mit dem Problem konfrontiert, dass plötzlich alle Tomaten reif sind und verzehrt werden müssen.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Küchentipps


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß