So macht's Omi





Parmesan ohne zerbröseln reiben bzw. schneiden

Wer Parmesan schonmal zerschnitten oder gerieben hat kennt das Problem: Der beliebte Käse zerfällt unschön. Doch wer einige einfache Haushaltstricks beachtet, der kann dies verhindern.

  Seite merken/weiterempfehlen

Parmesan mit einem gewöhnlichen Messer oder einem Stück Draht zu schneiden, gilt nicht nur als unschön, es lässt den Käse auch häufig zerfallen. Wer nicht im Besitz eines speziellen Parmesanmessers ist, der kann den beliebten italienischen Käse auch mit anderen einfachen Haushaltstricks wie ein Profi aufschneiden.

Um von dem Käse dünne Scheiben abzuschneiden, kann man einen Kartoffelschäler oder eine Reibe verwenden. Mit starkem Druck fährt man gleichmäßig mit dem Schäler über den Käse bzw. mit dem Parmesan über die Reibe. Wenn Sie es richtig machen, sollten Sie dünne Parmesanscheiben erhalten.

Wollen Sie Parmesankäse reiben, so zerfällt dieser gerne. Meist ist nicht nur der Tisch, sondern auch der ganze Boden voller Parmesan. Auch Omi hat hierzu einen einfachen Tipp: Stellen Sie die Reibe mitsamt den Käse in einen großen Sack. Auch ein Beutel ist geeignet. Reiben Sie anschließend darin. Der Parmesan fällt in die Tüte bzw. den Sack. Anschließend können Sie diesen einfach ausleeren.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Küchentipps


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß