So macht's Omi





Keramiktassen, -Becher und -Geschirr reinigen

Wer kennt das Problem nicht: Schon nach dem 1. Gebrauch können an Keramiktassen Rückstände von Kaffee, Tee oder Glühwein verbleiben. Selbst eine Spühlmaschine und starkes scheuern lösen die Ablagerungen schlecht. Doch mit einem Trick gehts!

  Seite merken/weiterempfehlen

Tassen aus Keramik, auf denen sich ein Hauch von Kaffee, Tee oder Glühwein niedergesetzt hat, lassen sich relativ einfach reinigen - wenn man weiß, wies geht. Auch Rückstände von Zigaretten oder Asche können auf diese Weise übrigends beseitigt werden.

Während das Scheuern mit einem Schwamm nicht nur mühe- sondern meist auch mehr oder weniger wirkungslos ist und auch die Reinigung in der Spülmaschine den Schmutz auf den Bechern nicht lösen mag, so führt eine äußerst einfache Anwendung zum Ziel: Reinigungsmittel für Zahnprotesen. Ja, sie haben richtig gelesen.

Wenig Aufwand, viel Reinigung bieten diese Reinigungstabs:


Tipp von<br />
Omi

Kaufen Sie Reinigungsmittel für Zahnprotesen (z.B. Kukident). Legen Sie das Keramikgeschirr anschließend in das Wasser und lösen Sie das Reinigungsmittel anschließend darin. Nach einiger Zeit lösen sich die Verunreinigungen von Bechern, Tassen, Tellern und anderem Geschirr aus Keramik wie von selbst.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Küchentipps


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß