So macht's Omi





Hühneraugen entfernen

Hühneraugen können ganz schön quälen, daher verraten wir Ihnen in unserem Tipp, wie Sie Hühneraugen behandeln und entfernen können.

  Seite merken/weiterempfehlen

Hühneraugen entstehen durch zu enges Schuhwerk und man sollte sie niemals mit scharfen Gegenständen bearbeiten, da man sich leicht verletzen oder sich sogar eine Blutvergiftung zuziehen könnte. Hühneraugen behandeln Sie regelmäßig nach einem Bad, wenn die Hühneraugen schön weich geworden sind, mit einer Bimssteinseife. Das ist völlig schmerzlos und nach einiger Zeit verschwinden die Hühneraugen sogar vollständig.


Dank Efeusaft haben Hühneraugen keine Chance:


Tipp von<br />
Omi

Der Saft von Efeublättern hilft ebenfalls gegen Hühneraugen. Legen Sie ein Efeublatt über Nacht in Essig ein, drücken es kräftig aus und binden es auf das Hühnerauge. Wiederholen Sie diese Prozedur möglichst täglich.

Eine halbe Rosine täglich auf das Hühnerauge geklebt bewirkt, dass Sie nach ein paar Tagen das Hühnerauge herauslösen können.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Füße


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß