So macht's Omi





Staubsaugerspuren verhindern

Die Saugköpfe vieler Staubsauger sind aus Plastik. Während das für das Parkett gut ist, hinterlassen die Köpfe meist aber Spuren an Wänden. Mit einem Trick, gehört dies der Vergangenheit an.

  Seite merken/weiterempfehlen

Ganz klar, das Plastik des Staubsaugerkopfes ist eher weich. Was für das Parkett gut ist, ist für den Kopf weniger gut. Kommen Sie mit diesem z.B. an die weiße Wand oder an Sichtbeton, so bleiben dort gelegentlich kleine schwarze Spuren.

Um diese Spuren des Staubsauerkopfes zu vermeiden, kleben Sie einfach etwas Klebeband (z.B. Tesafilm) über die Stellen, von welchen die Gefahr ausgeht. Diese können Sie ggf. schon an Kratzspuren erkennen.

Die schwarzen Streifen können Sie übrigens auch einfach entfernen: Nehmen Sie zunächst einen weichen Radiergummi zur Hand und versuchen Sie - wie bei Bleistiftzeichnungen üblich - damit die Spuren wegzurubbeln. Alternativ können Sie auch einen härteren Radiergummi nutzen. Achten Sie in jedem Fall aber darauf, nicht zu stark auf die Wand zu gehen, da sich hierdurch auch die Farbe und der Putz lösen können. Wichtig ist auch, dass der Radiergummi immer total sauber ist. Befinden sich an diesem noch Rückstände von Graphit, so übertragen Sie diese womöglich auf die Wand und erzielen den gegenteiligen Effekt: statt die Wand zu säubern, wird sie noch mehr schmutzig.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Reinigen


:

© 2008-2017 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß