So macht's Omi





Energiesparende Haushaltsgeräte

Moderne Omis legen heute mehr Wert auf energiesparende Haushaltsgeräte, weil man damit nicht nur den Geldbeutel schont, sondern auch gleichzeitig etwas für die Umwelt tut.

  Seite merken/weiterempfehlen

Immer mehr Deutsche und Europäer setzen auf energiesparende Haushaltsgeräte. Dieser Trend zeigt sich nicht nur auf den entsprechenden Messen in den Städten des Landes, sondern auch durch die hohen Erlöse, die die Hersteller und Verkäufer solcher Haushaltsgeräte generieren. Zahlreiche Vorteile findet man bei energiesparenden Haushaltsgeräten gegenüber jenen vor, die mehr Energie verbrauchen. Vor allem das Umweltbewusstsein und die Kosteneinsparungen zählen hierzu. Denn allein das Beispiel einer energiesparenden Waschmaschine der Stufe AAA gegenüber jener der Stufe A zeigt, dass man mit einem einzigen energiesparenden Haushaltsgerät bis zu hundert Euro im Jahr einsparen kann.

Ein weiterer Vorteil von Haushaltsgeräten, die energiesparend sind, ist der Zeitfaktor. Denn die meisten Haushaltsgeräte können nicht nur wegen der integrierten Technik gegenüber älteren Geräten energiesparend sein, sondern auch deutlich schneller arbeiten. Dadurch kann man wie im Falle der Geschirrspülmaschine oder Waschmaschine auch Wasser einsparen und den Haushalt um einiges schneller erledigen. Es lohnt sich demnach doppelt, das alte Haushaltsgerät für ein neues einzutauschen, wobei man in diesem Zusammenhang zum Teil auch noch etwas Rabatt auf das neue Produkt erhalten kann. Der etwas höherer Preis für ein modernes Haushaltsgerät wird durch die Energieeffizienz sowieso schnell wieder wett gemacht.

Ein weiterer Grund, warum man sein altes Haushaltsgerät gegen ein neues, energiesparenderes eintauschen sollte, liegt darin, dass gerade bei Neuerscheinungen die Händler mit vielen Aktionsprogrammen locken, durch die man ebenfalls Kosten beim Kauf sparen kann. Wer umzieht oder eine Erstwohnung in Anspruch nimmt, und das alte Gerät bereits anderweitig abgegeben hat, muss zwar beim neuen Haushaltsgerät mit höheren Anschaffungspreisen rechnen, doch diese werden bereits im ersten Jahr durch die Energieeinsparung wieder egalisiert.

Auch manche Stromanbieter fördern den Erwerb energiesparender Haushaltsgeräte mit dem so genannten Öko-Rabatt. So lässt es sich gleich noch einmal deutlich an den Nebenkosten sparen. Manche Stadtwerke etwa gewähren bis zu zehn Prozent Rabatt auf die Stromrechnung, wenn man als Mieter eine Quittung vorlegt, die den Erwerb eines energiesparenden Haushaltsgerätes bescheinigt. Nicht unüblich ist auch die Gewährung von Gutschriften am Ende eines Abrechnungsjahres, allerdings in der Regel nur, wenn sich der rückgängige Energieverbrauch auch deutlich bemerkbar macht.

ACHTUNG: Die Anwendung unserer Tipps erfolgt auf Ihr eigenes Risiko!

Beachten Sie bitte unsere Nutzungsbedingungen und den Haftungsausschluß.

« zurück zu: vorherige Seite | Energie sparen


:

© 2008-2010 so-machts-omi.de | Alle Angaben ohne Gewähr! | Datenschutz | Impressum | Nutzungsbedingungen / Haftungsausschluß